Energieberatung

Noch nie war Energie sparen so wichtig wie heute, denken Sie an die Zukunft Ihrer Kinder und nutzen Sie die Energieberatung.

Grundlagen der Energieberatung:

  • Aktuelle Fassung der Energieeinsparverordnung - EnEV

über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden vom 2009-04-29 PDF Download [128 KB]

  • Die EnEV 2012 kommt bestimmt! Referentenentwurf soll bis Ende 2012 vorliegen!

Was das bedeuten wird, lesen Sie hier in Kürze!

  • Energie – Energiesparberatung – „Vor-Ort-Beratung“

des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Die Energieberatung bietet starkIngenieure als fortführenden Baustein zur Initialberatung an. In Anlehnung an das Programm der BAFA besteht die Energieberatung im Wesentlichen aus vier Teilen.

tl_files/Artikelbilder/Energiespar.jpg

1. Erhebung des Ist-Zustandes der Immobilie inkl. der Anlagentechnik

In einem Vor-Ort-Termin wird anhand eines bauarttypischen Kataloges der energetische IST-Zustand der Immobilie, hinsichtlich der Gebäudehülle und der Anlagentechnik (Heizungs- und Lüftungsanlage) erfasst. Hierfür werden die Gebäudedaten (Baujahr, Bauart, Orientierung, etc.) aufgenommen.

2. EDV-gestützte Auswertung und Beratungsbericht

Mit dem EDV-Programm EPASS-Helena des ZUB-Kassel e.V., werden die wärmeumschließende Gebäudehülle und das Gebäudevolumen ermittelt. Der Jahres-Primärenergiebedarf für Heizung, Warmwasserbereitung und Lüftung sowie der spezifische, auf die wärmeübertragende Umfassungsfläche bezogene Transmissionswärmebedarf werden im Anschluss errechnet.

Mindestens zwei Varianten mit möglichen Einsparmöglichkeiten stehen zur Auswahl (z.B. die Dämmung der Außenwände, eine Fenstersanierung und / oder die Erneuerung des Heizkessels). Die Kosten der optimalsten Sanierungsvariante werden geschätzt und auf Rentabilität überprüft. Schadstoff-Emissionen vor und nach einer möglichen Sanierung werden für Sie leicht verständlich und übersichtlich dargestellt. Im Beratungsbericht erfolgt dann die zusammenfassende Darstellung aller Ergebnisse.

3. Persönliches Abschlussgespräch

Die aus der energetischen Untersuchung resultierenden und zu treffenden Maßnahmen, werden Ihnen vorgestellt und leicht verständlich erläutert. starkIngenieure stellt Ihnen in diesem Zusammenhang zusätzlich Förderprogramme vor, mit denen Sie Ihre Kosten, zum Teil erheblich reduzieren können.

4. Energieausweis

Im Anschluss an die Energieberatung oder nach Abschluss einer energetischen Modernisierung Ihrer Immobile, bekommen Sie einen Energieausweis.

Neue Richtlinie Vor-Ort-Beratung seit 1. Oktober 2009

Zusäztlich besteht für Sie als Immobilieneigentümer die Möglichkeit, am Förderprogramm „Energiesparberatung vor Ort“ der BAFA teilzunehmen. Derzeit beträgt der Zuschuss 300,- EUR für Ein- und Zweifamilienhäuser und 360,- EUR für Häuser ab drei Wohneinheiten. Für die Integration von Hinweisen zur Stromeinsparung wird ein zusätzlicher Bonus von 50 Euro gezahlt. 

Das Zusammentreffen von Energieberatung und Gutachtertätigkeit in Verbindung mit einer beratenden Ingenieurdienstleistung, sowie die Übernahme der Bauleitung für Ihr Projekt, bedeutet für Sie eine geballte Ladung an Sicherheit, Kostenersparnis, Kompetenz und Know-how. Die Energieberatung kann Grundlage für ein umfassendes Sanierungskonzept sein. starkIngenieure berät Sie gern und erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot.